Allgemein · Backen herzhaft · Snacks

Käse-Laugenecken – ein abgewandeltes Rezept vom backenmitleidenschaftblog

20161210_202958.jpg

Nachdem ich mir in einer Mittagspause eine Laugenecke beim Bäcker gekauft habe, war ich einfach nur enttäuscht. Sie schmeckte gar nicht nach Laugengebäck, sondern einfach nur fettig. Daraufhin erinnerte ich mich an die Fotos von Birgits Laugenecken vom backenmitleidenschaftblog.

Das Rezept  hätte ich einfach so übernehmen können, allerdings verwende ich bei 400-500 g Mehl immer 150 -200 g Livieto  Madre .  Deshalb auch bei diesem Rezept. Statt Weizenmehl backe ich mit Dinkelmehl. Mir fehlte es auch an Zeit, daher bei den Gehzeiten auch kleine Abwandlungen.

Zusätzlich noch mit Käse bestreut und fertig waren für uns perfekte Käseecken.  Ein Traum. Auch aufgebacken, am nächsten  Tag,  noch sehr lecker.

Vielen Dank an Birgit für das tolle Rezept.

Schaut einfach mal bei ihr vorbei. Es gibt viele wunderbare Rezept Ideen.

LG Tanja

 

Zutaten für 8 Stück:

400 g Dinkelmehl 630

10 g Salz

10 g Backmalz

25 g Butter

10 g Hefe

150 g Livieto Madre

200 g lauwarmes Wasser

Zum Bestreichen:

35 g weiche Butter

Natronlauge:

2 Liter Wasser

100 g Haushaltsnatron

Zum Bestreuen:

80 – 100 g geraspelten Gouda

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 5 Minuten verkneten.
  • Die Schüssel abdecken und im Backofen bei 40 Grad 50 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und in 8 Stücke teilen.
  • Jedes Teigstück zu einer Kugel schleifen.
  • Die Kugeln nacheinander zu Teigfladen von jeweils 20 cm Durchmesser ausrollen.
  • Ein Teigfladen nach dem anderen mit der weichen Butter bestreichen und übereinander stapeln.
  • Nur den letzten Teigfladen nicht mit Butter bestreichen.
  • Den Teigstapel mit den Fingern auseinanderdrücken  und in 8 Tortenstücke  teilen.
  • Die Tortenstücke  auf eine feste Unterlage legen und ca 15 Minuten ins Gefrierfach  geben.
  • In der Zwischenzeit  das Wasser aufkochen und das Natron vorsichtig und langsam hineingeben.  Achtung: Es schäumt!
  • Den Herd auf kleinste Stufe runterschalten .
  • Jeweils 4 Teigstücke  zusammen ca 30 -60 Sekunden in der Lauge baden.
  • Herausnehmen und mit den restlichen Teigstücken ebenso verfahren.
  • Die Teigstücke auf ein mit Backpapier  belegtes  Backblech  legen  und  mit  dem  Käse bestreuen.
  • Den auf 270 Grad  vorgeheizten  Backofen  auf  240 Grad runterschalten.
  • Die Laugenecken  ca 15-18 Minuten backen.

Guten Appetit

20161210_195511.jpg

20161210_195704.jpg

20161210_201757.jpg

20161210_201808.jpg

20161210_201914.jpg

20161210_203017.jpg

20161210_203106.jpg

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Käse-Laugenecken – ein abgewandeltes Rezept vom backenmitleidenschaftblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s