Brötchen · Fingerfood · Hauptgericht · herzhaft · Livieto Madre

Hamburger/Cheeseburger mit selbstgemachten Burger Buns, selbstgemachter Burger-Sauce und selbstgemachten Pattys – so, wie wir sie mögen

Eigentlich wollten wir in einem neuen, hochgelobten Burger Laden (keine Fast Food Kette) Burger essen. Standen bereits kurz vor 12 vor der Türe. Keine Chance einen Tisch im Lokal zu bekommen. Wartezeit unbekannt. Alternativ hätten wir draußen einen Tisch bekommen. Aber bei 12° und Regen nicht so prickelnd. Also ist uns der Appetit auf gute Burger erstmal vergangen. Da wir aber häufig zu Hause Burger machen und die auch bei unseren Freunden immer sehr willkommen sind, gab es dann selbstgemachte Burger zu Hause. Vielleicht sind meine Rezepte ja auch was für Euch. Wir lieben sie. Die Hälfte der Burger Buns (gebacken) und Pattys (ungebraten) wandert bei uns in die Truhe. Die Sauce bereite ich in halber Menge zu. Beim nächsten Mal hat man dann schnell leckere Burger auf dem Tisch.

Lasst sie Euch schmecken.

Liebe Grüße Eure Tanja

Zutaten für 9 – 12 Burger Buns:

200 ml Wasser, lauwarm

30 ml Milch

20 g Hefe/ bzw. 40 g Hefe, falls Ihr keinen Livieto Madre verwendet

30 g Zucker

500 g Weizenmehl 550

10 g Salz

80 g Butter

60 g Livieto Madre (optional, kann weggelassen werden, dann 40 g Hefe verwenden)

1 Ei

Zum Bestreichen der Buns:

1 Eigelb

1 Eßl. griechischer Joghurt (natürlich könnt Ihr auch fettärmeren verwenden)

2 Eßlöffel Olivenöl

1 Prise Salz

Sesam

Zubereitung der Burger Buns:

  • Lauwarmes Wasser mit Milch, Hefe und Zucker verrühren und 5 Minuten ruhen lassen (Im Thermomix 3 Minuten bei 37° Stufe 1)
  • Die restlichen Teigzutaten hinzufügen und zusammen 5 Minuten verkneten.
  • Den teig in eine ausgemehlte Schüssel mit Deckel geben und bei Raumtemperatur 1 Stunde gehen lassen. Alternativ könnt Ihr den Teig im Backofen bei 30 – 35° ca 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig auf eine bemehlte unterlage geben und in 9-12 Teile teilen.
  • Zu Kugeln schleifen.
  • Auf Backpapier/Backfolie legen und flach drücken.
  • Ofen auf 200° vorheizen.
  • Buns ca 30-60 Minuten gehen lassen.
  • Eigelb, Joghurt, Öl und Salz verrühren und die Buns damit bestreichen.
  • Mit Sesam bestreuen und ca 12-15 Minuten backen. Sichtkontakt.

Zutaten für die Burger Pattys:

100 g (rote) Zwiebeln

800 – 1000 g Rinderhack

15 g Mehl

2 Eier

2-3 Teelöffel (Kräuter-) Salz

1 Teelöffel Paprika edelsüß

1 gestrichener Teelöffel Paprika scharf

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung der Burger Pattys:

  • Zwiebeln in kleine Würfel schneiden (Thermomix 5 Sekunden/Stufe 5)
  • Die restlichen Zutaten zufügen und verkneten, entweder mit den Händen oder mithilfe einer Küchenmaschine (Thermomix 1 Minute Knetstufe).
  • Die Hackfleischmasse in 10-12 Stücke teilen, je nachdem wieviel Burger Ihr zubereiten möchtet.
  • Eine Burgerpresse leicht ölen, einen Teil der Hackfleischmasse hineingeben und mit Hilfe des Stempels zu einem Patty formen.
  • Uns reicht diese Menge, solltet Ihr dickere Pattys verwenden, so passt die Menge Euren Wünschen entsprechend an. Männer mögen gerne auch 2 fertige, mit Käse belegte Pattys übereinander.
  • Die Pattys sofort verwenden oder einfrieren.

Zutaten für die Burger Sauce:

200 g Mayonnaise

200 g Tomatenmark

100 g mittelscharfer Senf

70 g Gewürzgurken, klein gewürfelt

100 g (rote) Zwiebeln, klein gewürfelt

2 Teel. Fruchtessig (ich hatte Himbeeressig, Apfelessig oder andere Sorten sind auch möglich)

4 Teel. Zucker

10 x Chilimühle drehen

1 Teel. Paprika edelsüß

1/2 Tel. Salz

Zubereitung der Burger Sauce:

  • Alle Zuaten verrühren, nochmal abschmecken, fertig!

Weitere Zutaten nach eigenen Wünschen:

z. B. Salat, Tomaten, Jalapeno Ringe, Käse und was immer Ihr mögt.

Fertigstellung der Burger:

  • Pattys auf dem Grill oder in der Grillpfanne auf einer Seite braten, wenden, evtl. Käse auflegen und fertig braten. Wir legen gerne noch ein paar Jalapeno Ringe auf den Käse.
  • Buns aufschneiden
  • Untere und obere Seite, jeweils innen, mit Sauce bestreichen.
  • Die untere Seite mit Salat belegen.
  • Darauf in Scheiben geschnittene Tomaten und evtl. weitere Jalapeno Ringe.
  • Jetzt kommt der Patty darauf.
  • Wieder Tomaten in Scheiben.
  • Dann den Deckel auflegen.

Guten Appetit!

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Hamburger/Cheeseburger mit selbstgemachten Burger Buns, selbstgemachter Burger-Sauce und selbstgemachten Pattys – so, wie wir sie mögen

  1. Sieht auf jeden Fall mega lecker aus! Wir lieben unsere Burger auch lieber hausgemacht 😉 Da weiß man, was man hat 😉
    Das Rezept für die Burger-Buns finde ich interessant und habe mir diese mal vorgemerkt!
    Danke für diese Inspiration!
    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruß, Emmi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s