Backen · Hefegebäck · Kuchen · Livieto Madre · Torten

Aprikosenriemchen – Ein leckerer Hefekuchen, mit oder ohne Livieto Madre

Aprikosenriemchen, den gab es bei uns früher fast jeden Samstag. Ob mit oder ohne Sahne, einfach und lecker.

Da ich jedoch am liebsten selbst backe, musste natürlich auch ein  Rezept für diesen leckeren Kuchen hervorgekramt werden.

Hier ist es.

Lasst Euch den Kuchen schmecken.

Mit dem Livieto Madre Virus habe ich ja bereits einige von Euch infiziert. Wer ihn hat, kann ihn gerne verwenden, wer keinen hat, lässt ihn weg oder fängt ebenfalls an dieses kleine Helferlein zu züchten. Einmal fertig, schlummert er im Kühlschrank und wird nur noch aufgefrischt. Hier ist der Link zum Livieto Madre Rezept.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Zutaten für den Hefeteig:

20 g Hefe

110 g Milch

50 g Zucker

optional 50 g Livieto Madre

300 g Mehl

30 g Butter

1 Ei

1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

2 große Dosen (je 480 g Abtropfgewicht) Aprikosen oder 1 kg frische Aprikosen (diese müssen entkernt und in ein wenig Wasser mit ca 50 g Zucker angedünstet werden)

500 ml Aprikosensaft (aus der Dose)

20-60 g Zucker je nach Geschmack

1 Teel. Vanilleextrakt

60 g Speisestärke

Zutaten für die Deko

etwas Milch

ein wenig Aprikosenmarlmelade

ectl. Hagelzucker

Zubereitung:

  • Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen (Thermomix 3 Min./ 37°/ Stufe 2)
  • Livieto Madre (optional), Mehl, Butter, Ei und Salz hinzufügen und ca 5 Minuten verkneten (Thermomix 4 Minuten/ Knetstufe).
  • Den Teig abgedeckt ca 30-60 Minuten (je nach Raumtemperatur, alternativ im Backofen bei 30° ca 30 Minuten) gehen lassen.

  • Die Hälfte des Teiges  auf einer (Silikon-) unterlage rund ausrollen.
  • Eine Gitterstanze darauf legen.
  • Umdrehen, so dass der Teig oben auf der Stanze liegt.
  • Mit dem Ausrollstab darüber fahren, bis das Mutter gut sichtbar und geprägt ist.
  • Überschüssigen Teig entfernen.

  • Die Aprikosen abtropfen lassen, den Saft auffangen.
  • Die Aprikosen in Spalten schneiden.
  • Von den 500 ml Aprikosensaft ca 50 ml abnehmen und mit der Speisestärke verrühren.
  • Die 450 ml Aprikosensaft mit dem Zucker und Vanillieextrakt aufkochen.
  • Die Stärkemischung einrühren und erneut aufkochen lassen.
  • Vom Herd nehmen.
  • Die Aprikosen unterrühren.

  • Aus den Teigresten und der anderen Teighälfte eine Kugel formen.
  • Eine Tarteform (mit herausnehmbarem Boden) einfetten.
  • Die Teigkugel auf einer Unterlage rund ausrollen und in die Tarteform stürzen.
  • Die Aprikosenmasse darauf geben.
  • Jetzt die eine Hälfte der Gitterstanze mit dem darauf liegenden Teig herausnehmen und auf die Aprikosen stürzen.

  • Den überschüssigen Teig abschneiden, zusammenkneten und dünn ausrollen.
  • Mit einem Ausstecher nach Wahl Motive ausstechen.
  • Diese auf den Rand legen und so dekorieren.
  • Die Torte mit Milch bepinseln.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180-200° ca 30 Minuten backen.
  • Die Aprikosenmarlmelade (am besten OHNE Stücke) erwärmen und das Gitter der fertig gebackenen Torte damit bepinseln.
  • Mit ein wenig Hagelzucker bestreuen.

Guten Appetit!

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Aprikosenriemchen – Ein leckerer Hefekuchen, mit oder ohne Livieto Madre

    1. Ich denke jede Region hat ihren Namen. Hier in der Kölner Gegend und Eifel ist es eine Heffetaat (Hefekuchen). Diese Art Kuchen ist ein klassischer Samstags- oder Wochentagskuchen oder auch ein Kuchen beim Beerdigungskaffee. Egal wie er heisst und wann er serviert wird, die meisten lieben ihn. Lecker auch mit Pudding- und Grießfüllung, Apfelmus oder auch Pflaumenmus. Ich denke, das sind die gängisten Füllungen. LG Tanja

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s