Backen · Kuchen · Torten

Twix Torte à la Äna

Als Äna vom Kanal „Absolute Lebenslust“ die Twix Torte veröffentlicht hat, und ich das Video meiner Familie gezeigt habe, war klar, dass ich diese Torte bald nachbacken musste.

Schaut mal bei Äna vorbei. Sie hat tolle Rezepte. Ausgehend von ihrem Blog werdet Ihr zu den Videos verlinkt.

Die Torte ist schon länger verspeist, leider fehlte mit aber die Zeit, Euch meine Variante hier zu zeigen. Backt sie nach, jeder TWIX Fan wird sie lieben. Ein Träumchen.

Vielen Dank liebe Äna für das tolle Rezept.

Ein ganz klein wenig habe ich sie verändert.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen.

Liebe Grüße Eure Tanja

Zutaten für die Böden:

6 zimmerwarme Eier

240 g Zucker

1 Prise Salz

1 Teel. Vanilleextrakt  oder -paste

270 g Mehl

3 Teel. (Weinstein-) Backpulver

Zum Tränken der Böden:

50 ml Karamellsirup (ich verwende Monin)

100 ml Milch

Zutaten für die Tortenfüllung:

600 g Sahne

6 Teel. San Apart

250 g Mascarpone

800 g Dulce de Leche /Milchmädchen Karamell

(Wer die Karamellcreme nicht bekommt, kauft normale gezuckerte Kondensmilch. Die Dosen in einen Topf mit Wasser geben und bei mittlerer Temperatur auf dem Herd köcheln lassen. Sobald das Wasser köchelt zählt die Zeit. 40 Minuten. Dann abkühlen lassen und verwenden.)

12 Teel. San Apart

300 g Twix (aus dem Kühlschrank)

Für die Ganache:

125 g Sahne

100 g Edelbitterschokolade

100 g Vollmilchschokolade

Für den Tortenrand:

100 g Edelbitterschokolade

Für die Deko:

200 g Sahne

2 Teel. San Apart

Twix Menge nach Belieben

 

Zubereitung des Bodens (gerne bereits am Vortag):

  • Backofen auf 180 – 200° vorheizen.
  • Die Springform vorbereiten. Boden mit Backpapier auslegen. Am Rand ebenfalls Backpapier hochstellen. Ich habe eine 23 cm Springform verwendet. So wird der Boden schön hoch.
  • Eier, Salz, Zucker und Vanille in die Küchenmaschine/Rührschüssel geben und auf höchster Stufe in 10-12 Minuten hellcremig aufschlagen.
  • Mehl und Backpulver unterheben.
  • Den Teig in die Springform füllen.
  • Ca 25-30 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nicht vergessen.

TIPP:

Äna zeigt Euch in einem Video wie man Dulce de Leche aus gezuckerter Kondensmilch herstellen kann.

Ich habe von einer netten Verkäuferin dazu folgenden Tipp erhalten:

  • Beim Kauf der gezuckerten Kondensmilch darauf achten, dass es keine Dose mit einem Aufreissverschluss ist, diese könnten sich beim Köcheln ungewollt öffnen.
  • Einen Topf mit Wasser füllen. Die Dosen hineingeben.
  • Auf dem Herd auf mittlerer Temperatur zum Köcheln bringen.
  • Sobald das Wasser zu köcheln beginnt, müssen die Dosen noch 40 Minuten bei gleicher Temperatur im Topf weiter köcheln.
  • Dann ist die Dulce de Leche perfekt.
  • Muss auch sehr lecker als Brotaufstrich sein.
  • Beim nächsten Mal werde ich diese Variante testen.

Zubereitung der Füllung:

  • Die gut gekühlten Twix in kleine Stücke schneiden.
  • Dulce de Leche kurz aufschlagen.
  • Mascarpone und 12 Teel. San Apart kurz unterrühren.
  • Die Sahne in einem seperaten Gefäß auf höchster Stufe kurz anschlagen, 6 Teel. San Apart einrieseln lassen und steif schlagen.
  • Die Sahne nach und nach, in mehreren Portionen, mit einem Teigschaber unter die Dulce de Leche-Mascarpone-Creme heben.

Füllen der Torte:

  • Den Tortenboden 2 mal waagerecht durchschneiden.
  • Als Tortendeckel verwende ich den untersten Boden. Wenn Ihr den umdreht, hat er eine schöne, scharfe Kante und bildet so den perfekten Abschluss.
  • Um den untersten oden stellt Ihr einen Tortenring.
  • Diesen beträufelt Ihr mit 1/3 des Karamellsirup-Milch-Gemischs.
  • Darauf kommt ein Drittel bis die Hälfte der Creme.
  • Jetzt verteilt Ihr die klein geschnittenen Twix auf der Creme und deckt diese Schicht mit dem nächsten Boden ab.
  • Dieser wird wieder mit 1/3 des Karamellsirup-Milch-Gemischs getränkt.
  • Gut die Hälfte der restlichen Creme kommt jetzt auf diesen Tortenboden.
  • Bevor Ihr den letzten Tortenboden auflegt, wird auch dieser mit dem Rest getränkt. Hier allerdings ein wenig anders. Die Seite des Bodens, der nachher auf der Creme liegt, wird getränkt. Die getränkte Seite legt Ihr auf die Creme.
  • Die restliche Creme auf dem Tortendeckel verstreichen.
  • Jetzt wird die Torte im Kühlschrank gekühlt.

Einstreichen und Dekorieren der Torte:

  • Zunächst stellt Ihr die Ganache zum Einstreichen her.
  • Die Schokolade wird gehackt.
  • Die Sahne in einem Topf auf dem Herd erhitzt.
  • Schokolade einrühren bis sie vollständig gelöst ist. Beim „normalen“ Herd könnt Ihr den Herd ausschalten. Bei Induktion auf kleiner Stufe weiter erhitzen, bis sich alles vollständig gelöst hat und eine homogene Masse entstenaden ist. Rühren.
  • Sobald die Masse erkaltet ihst, kann die Torte eingestrichen werden. Wer möchte, kann die Torte am Vortag füllen und die Ganache herstellen. Torte in den Kühlschrank über Nacht. Ganache allerdings nur bei Zimmertemperatur lagern.
  • GGf die Ganache noch einmal kurz aufrühren (z. B. mit dem Handrührgerät).
  • Von der Dekoschokolade mit dem Sparschäler Locken schneiden.
  • Die Torte vollständig mit Ganache bestreichen.
  • Die Schokoladenlocken an den Rand drücken. Hier kann eine Tortenkarte (meine ist gebogen) hilfreich sein.
  • Für die Dekosahne wird die Sahne in ein kaltes Rührgefäß gegeben.
  • Kurz anschlagen, San Apart einrieseln lassen, steif schlagen.
  • Sahne in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle (14 mm füllen).
  • Die Torte mit der Sahne dekorieren.
  • Eiskalte Twix klein schneiden und in der Mitte der Torte dekorieren.
  • Fertig.

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Twix Torte à la Äna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s