Aus dem Ofen · Backen · Backen herzhaft · Brunch · Frühstück · herzhaft · Instagramevent · Party

#brandteigkranzevent – Gastbeitrag von Karin – taube70 – Eine herzhafte Variante

Im Blogpost zu meinem Brandteigkranz  hatte ich Euch ja bereits berichtet, dass ich die herzhafte Variante von Karin (taube70) ebenfalls hier veröffentlichen darf.

Ich war sofort total begeistert, als ich ihren Kranz auf Instagram gesehen habe. Wer mich kennt, der weiß ja, dass ich gerne süß backe, aber viel lieber herzhaft esse.

Daher ist diese Variante perfekt für mich.

Danke liebe Karin.

Viel Spaß mit dem Rezept.

Schaut mal auf Instagram bei Karin vorbei.

taube70

Es lohnt sich.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Und hier kommt das superleckere Rezept von Karin:

BRANDTEIG von Bettina Schliephake-Burchardt
125 ml Milch
125 ml Wasser
1 TL Salz
100 g Butter
200 g Mehl
4 Eier
1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Milch, Wasser, Butter und Salz in einem Topf aufkochen.
3. Das gesiebte Mehl in einem Schub in die kochende Flüssigkeit schütten und verrühren. Die Masse unter ständigem Rühren abbrennen, bis sie sich zu einem Ballen bindet, der sich von der Topfwand löst.
Juror-Tipp: Je weniger Flüssigkeit sich noch in der Masse befindet, umso schöner geht der Teig später auf.
4. Die abgeröstete Masse auf unter 40°C abkühlen und die Eier unterarbeiten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist.
5. Backblech mit Backpapier auslegen und einen Kreis von 26 cm Ø aufzeichnen. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und 12 dicke, gleich große Tuffs an der inneren Kreislinie entlang aufspritzen, so dass sich ein Kranz bildet. Der Kreis ist die äußere Begrenzung des Gebäcks. Die Teigmenge reicht exakt für dieses Dutzend.
6. Das Backblech bei 200 °C unter hoher Luftfeuchtigkeit (ein weiteres Metallblech halbvoll mit Wasser unten in den Ofen stellen) ca. 35 – 40 min backen, bis der Kranz eine schöne Backfarbe hat.
7. Vom fertigen, heißen Kranz vorsichtig die Deckel der einzelnen Profiteroles abschneiden, zur Seite legen und auskühlen lassen.

1. Fülle
200g Frühlingsquark
200g Saure Sahne
200g roher Schinken
1 Tomate
1/2 Bd. Petersilie
Quark und Sahne vermengen, kleingeschnittenen Schinken, Tomate und Petersilie zufügen, untermengen und nur pfeffern. Den halben Kranz damit befüllen.

2. Fülle
1 Pk. Crevetten (200g) mit 3 Knoblauchzehen in etwas Butter langsam anbraten, mit Zitronensaft ablöschen, mit Chiliflocken würzen. Vom Herd nehmen und bei geschlossenem Deckel abkühlen lassen.

Derzeit:
200g Frischkäse, natur
200g Saure Sahne
50g Meerrettich, mild
100g Lachsersatz
1/2 Bd. Petersilie
Frischkäse, Saure Sahne und Meerrettich vermengen, Lachsersatz abspülen und kleingeschnitten zufügen. Mit Pfeffer und einem satten Schuss Zitronensaft abschmecken, Petersilie kleingeschnitten zufügen. Die zweite Hälfte des Kranzes damit befüllen. Die Crevetten, bis auf 10, säubern und auf die 6 Brandteigtürmchen verteilen.

Den Kranz nach Belieben mit den übrigen Crevetten dekorieren.

Advertisements

Ein Kommentar zu „#brandteigkranzevent – Gastbeitrag von Karin – taube70 – Eine herzhafte Variante

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s