Advent und Weihnachten · Dessert

Spekulatius Tiramisu – bei mir mit selbstgemachter roter Grütze

Heute habe ich ein Spekulatius Tiramisu für Euch. Es ist schnell gemacht und gut vorzubereiten.

Entweder Ihr macht Eure rote Grütze am Vortag selber oder Ihr verwendet bei Zeitmangel gekaufte oder auch angedickte Kirschen.

Die rote Grütze kann man schnell und unkompliziert im Thermomix zubereiten. Geht aber auch in einem Topf auf dem Herd

Alles sehr lecker. Da könnt Ihr super variieren.

Superschnell und sehr lecker.

Liebe Grüße

Eure Tanja

Zutaten für die Rote Grütze (Rote Grütze passt in doppelter Menge in den TM) oder ca 800 g fertige rote Grütze.

900 g Beerenmischung (gefroren) und oder

250 g Weißwein oder Rosé oder auch Rotwein, je nach Geschmack

10 g Rum, Cassis, Kirschlikör o. ä.

25 g Speisestärke

50 g Zucker

1 Teel. Vanilleextrakt

Zutaten für das Tiramisu:

400 g Sahne

300 g Frischkäse

250 g Mascarpone

500 g Quark (%  nach Wunsch)

175 g Zucker

1 Teel. Vanilleextrakt

250 g Spekulatius

Kakao zum Bestäuben

Zubereitung der roten Grütze:

  • 450 g gefrorene Berren, Wein, Likör oder Rum, Stärke und Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 9 zerkleinern. Wer auf dem Herd arbeitet verrührt die Stärke mit der Flüssigkeit klümpchenfrei und verrührt dann alles zusammen.
  • 15 Minuten/ 100°/ Stufe 3 oder auf dem Herd unter Rühren aufkochen lassen.
  • Umfüllen und die restlichen Beeren unterheben.
  • Abkühlen lassen.

Ca 800 g davon habe ich für das Tiramisu verwendet.

Zubereitung des Tiramisu:

  • Sahne wie gewohnt steif schlagen.Ich mache es mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine.
  • Zucker, Vanille, Frischkäse, Mascarpone und Quark in den Mixtopf des TM geben und auf Intervallstufe/Knetstufe oder Stufe 3-4 verrühren.
  • Umfüllen und die geschlagene Sahne unterheben.
  • Dann Creme, Spekulatius und rote Grütze im Wechsel in mehreren Schichten in eine Schüssel füllen oder in schöne Gläser. Bei Gläsern sollte man den Spekulatius am besten vorher bröseln.
  • Das Dessert dann mehrere Stunden ziehen lassen, gerne auch über Nacht.
  • Vor dem Servieren mit roter GRütze oder Kakao dekorieren.

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s