Backen · Brunch · Frühstück · Hefegebäck · Livieto Madre · Party

Meine Neujahrsbrezel – schnell gemacht

Ich hoffe, Ihr habt die Feiertage gut überstanden.

Bei uns geht es heute noch weiter. Heute gibt es Raclette, wie jedes Jahr, bei unseren lieben Freunden. Wir freuen uns schon sehr auf einem gemütlichen Nachmittag und Abend, ganz ohne weihnachtlichen Stress.

Jetzt steht schon das nächste Ereignis bevor. Sylvester und Neujahr. Wie ist das bei Euch?

Kennt Ihr den Brauch des Neujahrskranzes oder der Neujahrsbrezel?

Früher bekamen wir alle von meiner Oma einen Neujahrskranz, später auch von meiner Schwiegermutter. Mittlerweile backe ich den Kranz oder die Brezel sehr gerne selber. Noch lauwarm, einfach lecker. Wir lieben ihn mit ein wenig Butter bestrichen oder selbstgemachter Konfitüre.

Er ist schnell gemacht. Da muss man an solchen Tagen sicher nicht in der langen Schlange beim Bäcker stehen. Und wir mögen den selbstgebackenen Kranz oder die Brezel noch viel lieber.

Vielleicht ja noch eine Idee für Euch. Eure Lieben werden es Euch danken.

Ich gebe etwas Livieto Madre an den Teig. Ihr wisst aber, dass Ihr den auch ersatzlos weglassen könnt.

Wem die Menge zu groß ist, kann natürlich auch die Mengen entsprechend reduzieren. 2/3 der Teigmenge entspricht meinem Hefezopf ohne Gehzeit.

Ihr könnt die Brezel auch hier sofort in den kalten Ofen schieben. Dann verwendet einfach entsprechend mehr Hefe und die Backzeiten vom Hefezopf.

Allerdings sind die Ruhezeiten bei der Neujahrsbrezel relativ kurz.

Geknetet habe ich in meinem neuen Schätzchen, der Kenwood Cooking Chef Gourmet. Auch den Teig habe ich darin gehen lassen.  Natürlich könnt Ihr auch in jedeer anderen Küchenmaschine, dem Thermomix oder auch mit dem Handmixer arbeiten.

Auf alle Fälle wünsche ich Euch viel Spaß beim Backen und jetzt schon einmal alles Gute für das Jahr 2018.

Lieb Grüße

Eure Tanja

Zutaten: 

450 g (lauwarme Milch)

30 g Hefe

120 g Zucker

900 g Mehl (halb 405 und halb 550 oder auch Dinkelmehl 6309

150 g Livieto Madre (optional, kann ersatzlos gestrichen werden)

45 g geschmacksneutrales Öl

75 g Butter

15 g Salz

Für die Deko:

etwas Milch zum Bestreichen vor und nach dem Backen.

Etwas Aprikosenmarmelade oder andere helle Konfitüre als „Kleber“

Hagelzucker

oder Zuckerguss und Mandelblättchen

Zubereitung:

  • Die lauwarme Milch mit Hefe und Zucker verrühren und 10 Minuten ruhen lassen. (KENWOOD COOKING CHEF GOURMET 10 Minuten 40° ohne Rührelement/ THERMOMIX 3 Minuten 37° Stufe 2, 10 Minuten Ruhe)
  • Mehl, ggf. Livieto Madre, Öl, Butter und Salz hinzufügen und den Teig lange kneten (KENWOOD CCG 8 Minuten auf Stufe 1,5, THERMOMIX 5 Minuten Knetstufe).
  • 15 Minuten Teigruhe . Entweder abgedeckt auf der Arbeitsplatte oder in der KENWOOD CCG 15 Minuten bei 40° ohne Rührelement mit Spritzschutz abgedeckt.
  • 1/4 des Teiges zur Seite legen.
  • 3/4 des Teiges zu einem ca 1,50 m bis 1,60 m langen Strang rollen. Dieser sollte in der MItte dicker sein als an den Enden.
  • Auf dem Backblech oder der Backfolie zu einer Brezel formen.
  • Aus dem restlichen Viertel Teig 3 gleich lange Sränge formen. Diese, von der Mitte ausgehend zu einem Zopf flechten. Den Zopf auf den unteren Teil der Brezel legen. Am besten mit ein wenig Milch „ankleben“.
  • Die Brezel ca 30 bis 60  Minuten gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 180° vorheizen.
  • Die Brezel in den vorgeheizten Ofen schieben und ca 20 -25 Minuten backen. (BITTE SICHTKONTAKT!!!!)
  • Sofort nch dem Backen erneut mit Milch bepinseln.
  • Die Konfitüre (am besten ohne Stücke) auf dem Herd leicht erwärmen. Die Brezel damit einpinseln und mit Hagelzucker bestreuen.
  • Alternativ kann man auch einen Kranz formen, nach Wunsch mit Marzipan füllen oder nach dem Backen mit Zuckerguss und Mandelblättchen dekorieren.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s